Geschichten zum Nachdenken...


Zeugnisausgabe

Veröffentlicht: 07.12.2011

Es war der letzte Schultag vor den großen Ferien. Max verstaute sein Zeugnis im Ranzen und verließ mit Bauchschmerzen und gesenktem Kopf das Klassenzimmer.
Der Heimweg führte durch einen großen Park. Max trottete mehr als dass er ging und je näher er seinem Elternhaus kam, umso langsamer wurden seine Schritte. Und die Bauchschmerzen wurden stärker.
Schließlich setzte er sich auf eine Bank, schaute noch einmal sein Zeugnis an, legte es in den Ranzen zurück, schloss die Augen und hielt sich die Ohren zu. Er malte sich ganz genau aus, was ihn zu Hause erwartete: "Die Eltern geben wieder  -  wie jedes Jahr - mit dem Zeugnis meines  älteren superschlauen Bruders  an und  ihm wird ein großer Wunsch erfüllt. Und mir sagen sie durch die Blume, wie enttäuscht sie sind. -  Maskenball in Familie! "

Gesamten Text anzeigen...

Das Übel an der Wurzel packen

Veröffentlicht: 07.12.2011

Das ist die Geschichte von einem Mann, in dessen Garten an bestimmten Stellen immer wieder Unkraut wucherte, ganz gleich, was er dagegen tat.
Der Großteil des Gartens war schön gepflegt. Ein Stück Rasen, Blumen- und Gemüsebeete waren angelegt, ein paar Sträucher standen hier und da  und ein Baum spendete im Sommer Schatten.
Aber immer wieder begann Unkraut zu wuchern und nahm den anderen Pflanzen das Licht und die Luft zum Atmen.
Jener Mann versuchte wieder und wieder dem Unkraut Herr zu werden.

Gesamten Text anzeigen...

Der verstümmelte Apfelbaum

Veröffentlicht: 07.12.2011

Wenn von einem Apfelbaum die Rede ist, können einem die unterschiedlichsten Gedanken, Erinnerungen und Vorstellungen kommen.
Manche sehen einen prachtvollen Baum mit Früchten, andere hören, wie der Wind durch die Zweige fegt und Äpfel zu Boden fallen, wieder andere haben den Duft von Omas Bratäpfeln in der Nase, und es gibt auch Leute, die lehnen sich zurück, schließen die Augen und atmen tief und genüsslich ein und aus, um sich ganz genau an den Duft  und  an den Geschmack von frisch gebackenem Apfelkuchen zu erinnern, so als würden sie  sich gerade jetzt ein Stück langsam auf der Zunge zergehen lassen.
Dabei denkt  kaum einer  daran, von welchem Baum die Früchte gekommen sind und auch nicht daran, wie lange ein Apfelbaum wachsen muss, um Früchte zu tragen, um sozusagen ein erwach¬sener  Baum zu werden.
Wenn Apfelbäume sehen, hören,  fühlen und reden könnten, würden wir vielleicht ganz spannende Geschichten erfahren.

Gesamten Text anzeigen...

Die verlorenen Federn

Veröffentlicht: 07.12.2011

Eines Tages begegnete der schneeweißen Henne Berta auf dem Hof die eingebildete Katze Mia mit dem seidenweichen Fell.
Mia schlich um Berta herum, blieb plötzlich stehen und verzog das Gesicht zu einem höhnischen Lachen. Dann sagte sie von oben herab: "Wie siehst du denn aus??? Dein Federkleid ist ja ganz durchsichtig. An manchen Stellen bist  du ja schon richtig nackt! Kein Hahn wird dir mehr hinterherlaufen und der ganze Hühnerhof wird dich auslachen. Igitt igitt! Wie kann man nur so ungepflegt herumlaufen!"
Und um Berta noch mehr zu ärgern, leckte Mia ausgiebig ihr Fell, damit es in der Sonne noch schöner glänzte als sonst.
Die Henne Berta war ganz durcheinander und ihr Hühnerherz klopfte wie wild. Ob das wohl stimmt, was die Katze gesagt hatte? Sie  drehte den Kopf nach links und dann nach rechts, blickte an sich herab  und konnte dabei aber ihr Federkleid nicht vollständig sehen. Sie wollte auch kein anderes Tier fragen und überlegte: "Wie kann ich nur herausbekommen, ob die Katze die Wahrheit gesagt hat oder ob sie mir nur einen Schreck einjagen wollte?"

Gesamten Text anzeigen...

Arthur, der Papagei

Veröffentlicht: 07.12.2011

Eine Geschichte - nicht nur für Kinder -

Ein kinderloses Ehepaar wollte nach vielen Jahren gern jemandem seine ganze Liebe und Fürsorge angedeihen lassen. Die Hoffnung auf ein eigenes Kind hatten beide aufgegeben.
Mit einem Adoptivkind hatte es auch nicht geklappt, und so beschlossen sie, sich ein Haustier anzuschaffen. Doch sie konnten sich lange nicht einigen, ob ein Hund, eine Katze, ein Goldhamster, ein Meerschweinchen oder ein Zwergkaninchen das Richtige sei.

Gesamten Text anzeigen...