Hypnose bei Neurodermitis, Psoriasis (Schuppenflechte), Akne und Warzen


Die meisten Hauterkrankungen haben eine organische Ursache, aber sie wirken sich auch oft  auf das seelische Befinden aus.
Wer schon einmal  längere Zeit von Juckreiz und Schmerzen geplagt wurde, der weiß, wie unangenehm das ist. Wenn dann aber noch das  äußere  Erscheinungsbild durch Ekzeme, Pickel, Warzen oder nässende und aufgekratzte Hautpartien beeinträchtigt ist, dann gerät auch oft  das emotionale Gleichgewicht ins Wanken. Selbstunsicherheit, Angst, Scham, Rückzug oder gar depressive Episoden können die Folge der o. g. Erkrankungen sein.

Was bringt die Haut aus dem Gleichgewicht?

Hauterkrankungen unterliegen großen Schwankungen, und zwar nicht nur bei wechselnden äußeren Bedingungen wie Jahreszeiten, Witterung, Ernährung und anderen Umwelteinflüssen.
Viele Menschen mit Hautproblemen haben schon die Erfahrung gemacht, dass während eines schönen Urlaubs an der See, wenn man mit sich zufrieden ist und in einem ruhigen, harmonischen Umfeld Ver¬ständnis und menschliche Wärme erfährt, die Haut auf einmal gesünder aussieht.
Stress in der Schule, im Arbeitsumfeld oder in der Familie, Enttäuschungen und Sorgen können andererseits rasch dazu führen, dass sich Hauterkrankun¬gen trotz angemessener medizinischer Therapie und individueller Pflege verschlimmern. Die Haut wird dann zum Spiegel der Seele.

 

Wohlfühlen in seiner Haut durch Hypnose und Selbsthypnose

Durch individuell gestaltete Methoden  von Hypnotherapie und Verhaltenstherapie  und der regelmäßigen Durchführung von Selbsthypnose kann in Verbindung mit der medizinischen Behandlung eine deutliche Linderung der o. g. Krankheitsbilder erreicht werden.

Das heißt, die Betroffenen können lernen

 

  • Juckreiz und Schmerzen unter Kontrolle zu halten
  • ihr Immunsystem zu stärken und
  • sich (wieder) mit ihrer Haut anzufreunden, die einem vielleicht sagen will, dass man kürzer treten, sich wehren, sich ein dickeres Fell zulegen oder etwas anderes ändern sollte.

 

Mit wenig Aufwand ist die Behandlung von Warzen mit Hypnose möglich, wenn die Betroffenen sich gut etwas vorstellen können.

 

 

Übrigens: Die meisten Kinder mit Neurodermitis lassen sich erstaunlich gut auf Hypnose ein und entwickeln sehr feine Antennen und Techniken zum Umgang mit ihrer Erkrankung.